Antrag der Aktiven Bürger wurde nicht behandelt

Auch das ist "Neutraublinger Demokratie": Laut der Geschäftsordnung des Stadtrats müssen Anträge innerhalb von 3 Monaten behandelt werden. In einer Sitzung des Stadtrats im Frühjahr 2019 informierte der Bürgermeister kurz über einen Antrag der Aktiven Bürger.

In diesem Antrag baten die Aktiven Bürger um einen schattigen Baum auf dem Kleinkinderspielplatz an der Weiherbreite, ebenso um eine gefahrlose Überquerungshilfe an einer unübersichtlichen Stelle.

Mit der Begründung, dass beides nicht möglich, bzw. nach einer Begehung mit der Polizei nicht sinnvoll sei, wurde der Antrag der Aktiven Bürger nicht behandelt. Nicht einmal eine Stellungnahme von unserer Seite wurde zugelassen.

Warum bei einer Begehung mit der Polizei der Antragsteller nicht mit eingeladen wird, ist für uns unverständlich. Ob das Vorgehen des Bürgermeisters so rechtens ist, wagen wir Aktiven Bürger zu bezweifeln.

Übrigens: Die Anregungen stammen von Anwohnern, die diese bei unserem Straßenfest im Juli 2018 in der Kreuzbreite vorbrachten.

Schöner Spielplatz, aber ohne Schatten