Lebenswertes Neutraubling

Eine Stadt ist genau so schön, wie es sich die Bürger machen. Neutraubling hat kein eigentliches Zentrum, keine echte Innenstadt. Aber Neutraubling hat zahlreiche Bürger, die etwas bewegen. Und so wird diese Stadt lebenswert.

Diese Seiten informieren über Straßenfeste und einige Probleme. Aber wie heißt es so schön: Probleme sind dazu da, gelöst zu werden.

Blühwiese am Kartoffelfeld Bergackerweg

Südlich des Umspannwerkes können täglich kleine Wunder beobachtet werden. Ein Barbinger Landwirt hat entlang seines Kartoffelfeldes - auf einer Fläche von über 1500 qm - Blühstreifen angelegt, die nicht nur bei Bienen, Schmetterlingen und Hummeln Begeisterung auslösen. 

Die Ratten sind weg, die Ratlosigkeit bleibt.

Es macht mich ratlos, wie Neutraublings Bürger den Grüngutablageplatz im Norden beim Autobahnwall als Müllabladestation missbrauchen, so Sabine Lauterbach.

Aktive Bürger gegen Bauvorhaben in der Europastraße

In der SR Sitzung vom 20.5.21 stand erneut der Bebauungs- und Grünordnungsplan „Europastraße“ zur Diskussion. Die Bebauung ist dicht, entspricht aber den Vorgaben des Bebauungsplans. Die Fraktion der Aktiven Bürger/Die Grünen zeigten sich unzufrieden mit dieser unzeitgemäßen Quartiersplanung.

Wochenmarkt 2.0 - Die Marktschwärmer

Den Neutraublinger Wochenmarkt gibt es nur einmal die Woche freitags von 8:00-12:30 Uhr. Eine sinnvolle Ergänzung für Berufstätige bietet das Konzept der MARKTSCHWÄRMER. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Käse, Molkereiprodukte und ausgewählte Feinkostwaren. Das wäre doch auch etwas für Neutraubling!

Tolles Turnier beim BGC Neutraubling

Nachdem dieses Jahr die Stadtmeisterschaft in Minigolf für Vereine und Organisationen ausfallen musste, organisierte Klaus Reinisch zusammen mit seinen Helfern eine Vereinsmeisterschaft für die Mitglieder des BGC. Nach den Erfolgen der letzten Jahre bei den Stadtmeisterschaften konnten sich heuer 4 Spieler/innen der Aktiven Bürger mit den Spielern/innen des BGC messen. Für uns waren es tolle Erlebnisse, mit den „Profis“ des Vereins zu spielen.

Das neue Hallenbad - Ein Millionengrab

Es war ein schwacher Auftritt, den Architekt Ditschuneit von den 4a-Architekten aus Stuttgart bei der letzten Stadtratssitzung abgab, darin waren sich die Redner aller Fraktionen einig. So einig, dass sogar der höfliche Applaus ausblieb, den eigentlich jeder Referent am Ende einer Präsentation in Empfang nehmen kann.

Droht eine Klagewelle ...

… titelte die MZ am 27.6.20 auf ihrer Landkreisseite und stellte die Schäden, die das Starkregenereignis am 19. 6. bei der Spedition Scherbauer in Zusammenhang mit einem möglichen Verschulden der Stadt. Das Neutraublinger Hebewerk sei mit ursächlich für die Verwüstungen beim Logistiker.

Was für ein Unwetter !!!

Am 20. Juni 2020 herrschte in Neutraubling und Barbing „landunter“. In Hunderte von Keller drang das Wasser ein, Straßen waren überflutet, der Moosgraben stieg nahezu auf Straßenniveau an. Die Wassermassen waren weder vom Kanalnetz noch vom Grund zu schlucken.

"Gärten" des Grauens

Sie breiten sich aus wie eine Seuche: Bereits jeder siebente Vorgarten in Deutschland degeneriert zur lebensfeindlichen Schotterwüste ohne Nektar-Tankstellen für Insekten. Ungeachtet dessen begehen leider auch gedankenlose Neutraublinger Vorgartenbesitzer diesen Frevel an der Natur.

Grüngutplatz gesäubert

Seit längerer Zeit wurde der Grüngut-Ablageplatz nördlich der Junghanssiedlung von der beauftragten Firma Hahn leider nur teilweise geräumt. so dass sich ein Ratten-Tummelplatz entwickeln konnte. In ihrer ersten Anfrage als Stadträtin machte Sabine Lauterbach auf diesen Sachverhalt aufmerksam.

Nachhaltigkeit statt Flächenfraß in Neutraubling

Die Neutraublinger sitzen auf einer Diamantmine: Man besitzt eine wertvolle, aber nur sehr begrenzte Ressource: Grund und Boden.  Je weniger ein Rohstoff zur Verfügung steht, desto wertvoller ist er und desto umsichtiger muss man damit umgehen.

Was ist bei der Stadt mit dem Haushaltsantrag der Aktiven passiert?

Der Haushaltsantrag, den die Stadtratsfraktion der Aktiven Bürger Anfang Dezember bei der Stadt eingereicht hat, scheint dort verschollen zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass Kämmerer und Bürgermeister dem Finanzausschuss am 16.01. eine stattliche Haushaltssatzung und einen Haushaltsplan vorgelegt haben, in dem aber mit keiner Silbe auf die Investitionsanträge der Aktiven eingegangen wurde.

Aktive Bürger sind Minigolf-Stadtmeister 2019

Zum dritten Mal hintereinander wurden die Aktiven Bürger Stadtmeister im Bahnengolf. Die Mannschaft Aktive I gewann mit sensationellen 98 Schlägen das Turnier. Aber auch die Mannschaft Aktive II holte einen beachtlichen 7. Platz.

Straßenfest in der Junghanssiedlung

Es war schon etwas gewagt, Ende September noch ein Straßenfest in der Junghanssiedlung anzusetzen. Aber der Wettergott meinte es gut mit uns. Ein glühender Grill, eine Popcornmaschine und Biertische standen ab 17 Uhr bereit. Und die Nachbarn kamen in die Südmährer Straße 1.  Der Andrang war so groß, dass wir noch weitere Biertischgarnituren aufstellen mussten.

Straßenfest in der Gärtnersiedlung

Im Juli 2019 veranstalteten die Aktiven Bürger ein Straßenfest in der Gärtnersiedlung. Wir stellten Biertischgarnituren und einen Grill zur Verfügung. Die Anwohner brauchten nur noch mitfeiern. Für die Kinder hatten wir zusätzlich eine Popcornmaschine dabei. Zügig waren die vier aufgestellten und liebevoll geschmückten Garnituren voll belegt. Die Anwohner kamen rasch untereinander und mit uns Aktiven ins Gespräch.

Hallenbad um jeden Preis?

Es war ein Sprung ins kalte Wasser, als der Architekt des neuen Hallenbads den Kostenrahmen vorstellte. 22 Millionen anstelle der vom Stadtrat vorgegebenen 12 Millionen! Inzwischen ist diese 22 Millionen Kröte geschluckt. Zum Wohl aller Bürger muss weitergeplant werden. Hoffentlich gibt es nicht weitere Sprünge ins eiskalte Wasser.

Abendflohmarkt 2019

Die Aktiven Bürger waren tatkräftig beim Abendflohmarkt der Stadt vertreten. Initiiert von der Vorsitzenden Sabine Lauterbach und unterstützt von vielen Mitgliedern, wurden dabei Kleidung, Spiele und viele andere hübsche Kleinigkeiten verkauft. Der Erlös kommt der Kleiderstube zugute.

So weit können Träume fliegen!

Am Kinder- und Jugendfest Neutraubling 2018 sollten Kinder sollten ihre Träume aufschreiben und diese im wörtlichen Sinne fliegen lassen. Etwa 150 Luftballone erhoben sich in die Lüfte, und tatsächlich kam Tage später Antwort aus dem Bayerischen Wald.

Strassenfest an der Kreuzbreite

Die Aktiven Bürger organisierten im Juli 2018 ein Straßenfest an der Kreuzbreite, damit sich die Nachbarschaft in den neuen Baugebieten besser kennenlernen kann. In einer Flugblattaktion wurde informiert, Bierbankgarnituren, Grill, Pavillons und Popcornmaschine wurden von den Aktiven gestellt. Es wurde ein voller Erfolg.